Praxis für Logopädie Gerrit von Broen

Gesa Reichling - Mertens arbeitet seit Juli 2014 in der logopädischen Praxis Gerrit von Broen. Bis 2011 studierte sie klassischen Gesang an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Ihre Schwerpunkte in der logopädischen Arbeit liegen in den Bereichen "Stimme" und "Kindersprache".  Sowohl die Stimmtherapie bei Berufssprechern und  -Sänger, als auch professionelles Sprechcoaching oder Gesangsunterricht gehören in ihr Tätigkeitsfeld. Mehr dazu auf:  www.logopaedie-stimme.de

 

 

Claudia Faustmann-Rost ist schon seit vielen Jahren als Logopädin tätig (Seit Dezember 2013 in der logopädischen Praxis Gerrit von Broen) und widmet sich mit Begeisterung den Hausbesuchen und der Kindertherapie.

 

Seit Mai 2012 ist Jennifer Knoll in der logopädischen Praxis Gerrit von Broen beschäftigt. Bereits vor ihrem Staatsexamen als Logopädin hat sie in Kitas gearbeitet. Ihr Therapieschwerpunkt ist daher die Kindersprache. Sie hat sich u.A. in der Therapie von Kindern mit spätem Sprachbeginn und bei Kindern mit Störungen der Nahrungsaufnahme fortgebildet.

 

Anne Mohr ist bereits seit 2009 Logopädin und ist seit Februar 2017 in der logopädischen Praxis Gerrit von Broen. Ihre Schwerpunkte sind myofunktionelle Therapie, auditive Wahrnehmungsstörungen, Legasthenie und darüber hinaus das gesamte Spektrum der kindlichen Sprachtherapie.

 

Seit Mai 2017 ist Julia Juhlke in der logopädischen Praxis Gerrit von Broen beschäftigt. Auch Julia Juhlke hat ihren Arbeitsschwerpunkt in der Kindertherapie.  Ihre Spezialisierungen bestehen bei Kindern mit Down Syndrom und bei Kindern mit Hörstörungen. Auch hat sie Fortbildungen zur sensorischen Integration besucht.

 

 

Maria Grimm ist seit August 2018 Mitarbeiterin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Kindertherapie, myofunktionelle Therapie und Dysphagietherapie (Schluckstörungen im Erwachsenenalter)